CMS-MEDIEN Webhosting-Pakete - Infos hier !

Registrierung Kalender Häufig gestellte Fragen Suche Mitgliederliste Moderatoren und Administratoren Startseite
Indonesien-Forum » Bali-Forum » Pura Naga Basuki in Besakhi » Hallo Gast [registrieren|anmelden]
« Vorheriges Thema Nächstes Thema » Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag [  1  2    »  ]
Kilat
Mitglied



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:
Beiträge: 25

Kilat ist offline
  Pura Naga Basuki in BesakhiAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo an Alle,

was wisst Ihr über diesen kleinen alten Tempel?
Direkt auch einfach als Prapen bezeichnet.
Ich glaube er befindet sich im Nordwesten der Anlage ganz oben.
Es führt ein kleiner Pfad am Ende dort hinauf.

Mir wurde von dem Mangku dort erzählt es sei der älteste Tempel in der gesamten Anlage. Die Schöpfergottheit Sang Hyang Brahma Gati lies sich dort auf den Steinen nieder, meditierte und kreierte dort die ersten Menschen von geschickter und schlauer Natur, die Orang Pande, Menschen mit der Fähigkeit Eisen herzustellen und zu bearbeiten.
Die Pande meditierten dort sitzend auf der Schlange Naga Basuki.
Die natürliche Steinansammlung mit dem Palungan (Wassergefäss)
sei dort schon über tausende von Jahren...
Was wisst Ihr darüber?
Am Fuße von Besakhi gibt es eine Karte/Übersichtstafel der gesamten Anlage.
Jenen Tempel konnte ich aber auf der Karte nicht ausmachen.
Eigenartig.

Über Fachchinesisch und ausholende Geschichten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank.

16.10.2010, 22:52 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kilat senden
Bernd Rose
Kaiser




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jerman
Beiträge: 1042

Bernd Rose ist offline
Was die Welt, im Innersten zusammenhaeltAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Kilat,

> Am Fusse von Besakhi gibt es eine Karte/Uebersichtstafel der gesamten Anlage.
> Jenen Tempel konnte ich aber auf der Karte nicht ausmachen.
> Eigenartig.

genau genommen gehoert der Pura Naga Basuki/Prapen nicht zum Besakih-Komplex,
sondern ist der obere Zugang der Goa Lawah (Fledermaushoele). Der untere Zugang
befindet sich beim gleichnamigen Tempel: Pura Goa Lawah in Klungkung - insofern
taucht er auch nicht auf dieser Karte/Uebersichtstafel der gesamten Anlage auf.

Darueber hinaus ist es auf Bali Adat, dass die wirklich bedeutenden Tempel
in keiner Karte eingezeichnet werden ...

MfG Bernd


__________________
»To follow the dream- and so- always...« Lord Jim - Joseph Conrad

17.10.2010, 08:09 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bernd Rose senden
kembang
Kaiser



Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Beiträge: 1065

kembang ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Real glaube ich nicht an diesen kleinen alten Tempel Pura Naga Basuki / Besakhi, welcher sich überhalb des Pura Gelap an diesem kleiner Pfad in Richtung Pura Pengubengan und weiter zum Gipfel des Gunung Agung befinden soll. Dazu bin ich diesen Weg schon zu oft gegangen.

Meine Gedanken dazu:

Vermutlich kam im 8. Jahrhundert Hyang Markandia aus Java mit seinen Anhängern zum Westhang des Gunung Agung. Damals nannte man den Pura Besakih noch ursprünglich Pura Basuki. Diese Leute aus Java besaßen nicht nur die Fähigkeiten Eisen herzustellen und zu bearbeiten. Sie befaßten sich mit Gold, Silber, Eisen, Kupfer und Edelsteinen. Später erst folgte die Feldbearbeitung.

Heute kann man als Tourist ( Nichthindu ) den Pura Basukian / Besakhi, welcher auf der rechten Seite der Treppe des Besakih unterhalb des Pura Penataran Agung liegt, nur außerhalb der Tempelmauer besichtigen. Das wichtigste Heiligtum in diesem Tempel ist der Meru Tumpang Pitu. Angebetet wird Sang Hyang Naga Basuki, als die Inkarnation des Gottes Vishnu / Gott des Wassers.

Pura Goa Lawa ist auch der Schlange Basuki gewidmet. ( Oft sieht man Bali in Zusammenhang mit der Naga Basuki, der Naga Antaboga ( Ananthabhoga ) und der Weltschildkröte Badawang ). Viele Geschichten erzählt man sich über diesen geheimnisvollen Höhlenweg, welcher sich vom Pura Goa Lawa bis zum Pura Besakih erstrecken soll. Mir wurde erzählt, daß sich in der Höhle Schlangen, Fledermäuse und weiße Hunde befinden ..

So soll im 17. Jahrhundert ein Prinz aus der Mengwi Dynastie wegen einer Thronfolge die Höhle bei der Pura Goa Lawa betreten und übernachtet haben. Er soll das Höhlensystem durchwandert haben, und nach einigen Tagen im Besakih aufgetaucht sein. Darauf nahm er seinen Anspruch auf den Thron an.

Viele Grüße,

-- Kembang --


__________________
Lächeln bringt meist mehr als 1000 Worte.

17.10.2010, 14:50 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an kembang senden
Bernd Rose
Kaiser




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jerman
Beiträge: 1042

Bernd Rose ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey,

meines Erachtens wurde der Pura Naga Basuki durch den Vulkanausbruch im Maerz 1963 zerstoert.
Ein indonesischer Vulkanologe erzaehlte mir, dass der Besakih-Komplex nur deshalb verschont blieb,
weil der Lavastrom den Weg durch die obere Oeffnung der Goa Lawah nahm, somit quasi unter
dem Besakih-Komplex durch die Hoehle in Richtung Pura Goa Lawah hindurchstroemte ...

MfG Bernd


__________________
»To follow the dream- and so- always...« Lord Jim - Joseph Conrad

17.10.2010, 22:24 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bernd Rose senden
kembang
Kaiser



Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Beiträge: 1065

kembang ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bernd Rose
Ein indonesischer Vulkanologe erzaehlte mir, dass der Besakih-Komplex nur deshalb verschont blieb, weil der Lavastrom den Weg durch die obere Oeffnung der Goa Lawah nahm, somit quasi unter
dem Besakih-Komplex durch die Hoehle in Richtung Pura Goa Lawah hindurchstroemte ...
MfG Bernd



Hallo.

Wunderschön, wie sich die Legenden / Sagen / Mythologien mit der Religion und den Realitäten auf Bali vereinigen, um dann aber auch wieder eigene Wege zu finden.

Es war wohl der 18. Februar - 24. Februar 1963, als sich der Ausbruch des Gunung Agung ankündigte. Große Eruptionen und gewaltige Lavaflüsse folgten am 17. März 1963. Die Lavaströme sollen auf der Nordseite des Gunung Agung bis etwa 8 km gewesen sein. Breite der Lava bis etwa 1 km. Dicke der Lava etwa bis 35 m. Somit soll sich ein Volumen der Lava von 50.000.000 Kubikmeter ergeben haben.

Es ist eine sehr schöne Geschichte, welche Dir der indonesische Vulkanologe erzählt hat. In der Realität wird die Lava wohl eher den Weg um den Pura Besakih genommen haben. Oder hat die zusätzliche Kapazität des Höhlensystems durch die Aufnahme teilweiser Lava eine größere Vernichtung des Besakih - Kompexes verhindert ?

Viele Grüße,

-- Kembang --


__________________
Lächeln bringt meist mehr als 1000 Worte.

18.10.2010, 10:00 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an kembang senden
Bernd Rose
Kaiser




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jerman
Beiträge: 1042

Bernd Rose ist offline
Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Kilat,

> Die natuerliche Steinansammlung mit dem Palungan ...

nach dem gewaltigen Vulkanausbruch des Gunung Agung wurde die Steinansammlung (Lingga)
des zerstörten Pura Naga Basuki auf die Tempel des Besakih-Komplexes verteilt.

Zur Besaenftigung der Goetter wurde ein Naga Basuki Schrein im Pura Penataran Agung errichtet ...

@ Kembang

> In der Realität wird die Lava wohl eher den Weg um den Pura Besakih genommen haben.

Ist das nicht viel unrealistischer?!

MfG Bernd


__________________
»To follow the dream- and so- always...« Lord Jim - Joseph Conrad

19.10.2010, 07:34 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bernd Rose senden
kembang
Kaiser



Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Beiträge: 1065

kembang ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernd & Balifreunde.

Zitat:
Original von Bernd Rose
Zur Besaenftigung der Goetter wurde ein Naga Basuki Schrein im Pura Penataran Agung errichtet ...



Leider finde ich keinen Schrein ( auch nicht in meinen Unterlagen ) für Naga Basuki im Pura Penataran Agung / Besakih. Per E_mail sende ich Dir mein Übersichtsphoto mit Legende ( wie die von Kilat erwähnte Karte - Übersichtstafel der gesamten Anlage ). Möglicherweise ist es doch der Pura Basukian / Besakhi, welcher auf der rechten Seite der Treppe des Besakih unterhalb des Pura Penataran Agung liegt ?

Zitat:
Original von Bernd Rose
> In der Realität wird die Lava wohl eher den Weg um den Pura Besakih genommen haben.
Ist das nicht viel unrealistischer?!



Na ja .. , Sekala & Niskala. Es sollten aber Photos existieren, welchen Weg die Lava genommen hat.

Zitat:
Original von Bernd Rose
Zur Besaenftigung der Goetter wurde ein Naga Basuki Schrein im Pura Penataran Agung errichtet ...



Nur zur Besänftigung ? Oder auch zur Huldigung und Verehrung ? Denkst Du im weitestgehenden Sinne an eine " Angstreligion " ? Ich hatte dahingehend mit meiner Frau einige Debatten. Daher meine Frage.

Viele Grüßee,

-- Kembang --





__________________
Lächeln bringt meist mehr als 1000 Worte.

20.10.2010, 13:29 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an kembang senden
Kilat
Mitglied



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:
Beiträge: 25

Kilat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Ihr Beiden,

vielen Dank erstmal für Euer Wissen,Gedanken und Kenntnisse.
Tja was ist wahr im Land der tausend Geschichten?

Original von Kembang

Zitat:
Real glaube ich nicht an diesen kleinen alten Tempel Pura Naga Basuki / Besakhi, welcher sich überhalb des Pura Gelap an diesem kleiner Pfad in Richtung Pura Pengubengan und weiter zum Gipfel des Gunung Agung befinden soll. Dazu bin ich diesen Weg schon zu oft gegangen.


Bist Du Dir sicher Kembang? Es wäre linke Hand vom Pura Penataran Agung. Weiter links haltend und hangaufwärts ...Es ist dann ein ganz unscheinbarer kleiner Pfad links hoch....
Die grossen Tempel mit ihren Merus befinden sich alle hangabwärts.

Der Pura Prapen bzw. Pura Basuki wäre wenn man vor der grossen Haupttreppe von Besakih steht und aufwärts blickt - schräg links ganz oben. Bevor man dorthin gelangt müssen die 3-4 Warungs passiert werden.


Hey Bernd Rose

> Die natuerliche Steinansammlung mit dem Palungan ...

nach dem gewaltigen Vulkanausbruch des Gunung Agung wurde die Steinansammlung (Lingga)
des zerstörten Pura Naga Basuki auf die Tempel des Besakih-Komplexes verteilt.<

Könnte sein, aber vielleicht sprechen wir auch von zwei unterschiedlichen Tempeln?
Und die Steinsammlung mit Palungan ist ja dieses Jahr noch da gewesen.
Ich beschreibe mal und hoffe die Himmelsrichtungen stimmen:
Der Vordereingang ist nach Süden ausgerichtet. Im jaba bzw. Vorhof befindet sich eine Bale und 2 menschliche Statuen mit einem Hammer in der Hand sowie halbangewinkelt sitzend auf jeweils einer Schlange.
Naga Basuki.
Wenn man diese Statuen von Westen kommend passiert gelangt man in den Zentralhof.
Dort befindet sich kein Meru.
Eine einfache Bale, steinalt, rot gestrichen beherbergt in der Mitte die alte, natürliche Steinansammlung mit Palungan. An der Decke hängt ein rotes Tuch. Ebenso ist die Bale selbst mit einem einfachen roten Bretterzäunchen umrahmt und gedeckt mit uraltem Duk.
Und eben diese Anlage befindet sich überhalb des Pura Batu Madeg.
Klein, aber sie ist dort und sei die erste Anlage von Besakih.

Vielleicht kennt Ihr die Anlage auch unter einem anderen Namen?

Beste Grüsse
Kilat



20.10.2010, 22:40 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kilat senden
kembang
Kaiser



Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Beiträge: 1065

kembang ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Kilat
Und eben diese Anlage befindet sich überhalb des Pura Batu Madeg.
Klein, aber sie ist dort und sei die erste Anlage von Besakih.


Hallo.

Oberhalb des Pura Batu Madeg bin ich noch keinen schmalen Weg gegangen.

Mit meinen Gedanken auf Deinen Beitrag war ich auf dem sehr schmalen Weg, welcher links vom Pura Gelap beginnt und weiter bergauf führt. Auch auf diesem Weg müssen 3 - 4 Warungs / Geschäfte passiert werden und je höher man geht, desto weiter rückt der Besakihhauptkomplex in weitere Ferne.

Darüber schrieb ich bereits am 27.06.2009:

Zitat:
Original von kembang
Hallo.

Schon länger nutze ich nicht den großen Touristenparkplatz vom Besakih. Auf abgelegenen Seitensträßchen gelange ich so von Candidasa zum Besakih kangin. Hier kann man sein Auto oder Motorrad auf einem kleineren Parkplatz auch abstellen. Nach sehr kurzer Wegstrecke über eine Brücke befindet man sich inmitten des Tempelkomplexes. Ich startete öfter von diesem Parkplatz und zahlte bisher weder ein Eintrittsgeld noch Parkgebühren, Aber ich bin ja auch immer gegen 9:00 Uhr am Besakih. Natürlich ist angemessene, komplette Tempelbekleidung für mich Pflicht ! Ohne Touristen ist die Besichtigung dieser Anlage ein absolutes Highlight. Nur wenige Balinesen beten und singen im Pura Panataran Agung. Die Stimmung ist einmalig. So mache ich meine Runde und in dieser Stille hänge ich meinen Gedanken nach ...

In einem Clantempel treffe ich auf einen Pemangku. Dieser war früher Guide im Besakih und spricht sehr gut Englisch. Nach einem längeren Gespräch frage ich nach dem Pura Sambhu. Nicht daß ich eine befriedigende Auskunft erhoffe. Es ist eher so aus Gewohnheit. Ja, er kennt ihn. Bekannt auch unter dem Namen Pura Pengubengan. Aha .. ?! Ich habe nichts anderes vor und so mache ich mich auf den Weg. Links am Pura Gelap führt ein Trampelpfad bergauf. Nach etwa 2 km und am 2. Bale` gabelt sich der Weg. Rechts führt der Weg zu einer kleinen Quelle mit heiligem Wasser. Dieser Quelle entspringt nur sehr wenig Wasser. Nur Leute mit reinen Gedanken finden max. eine Hand voll Tirtha. Ich folge aber nicht dem Weg am Bale` nach rechts, den ich schon kenne. Links der Gabelung geht es weiter in der wunderschönen Berglandschaft immer bergauf. Toll das tiefe Tal, welches sich rechter Hand von mir erstreckt. So erreiche ich nach etwa 2,5 km den Pura Pengubengan oder auch Pura Sambhu. Mächtig präsentiert sich dieser massige Tempel aus schwarzem Lavagestein dem Besucher. !! Über dem Hauptschrein erheben sich 11 pagodenartig gestaffelte Dächer ( Meru ), welche den kosmischen Himmelsberg Mahameru darstellen sollen. Der Gunung Agung ist mir wohl nicht wohlgesonnen, denn die Wolken ziehen zu und es regnet. Îm 1. Innenhof finde ich Schutz vor dem Regen und treffe auf einige ältere Balinesen, welche dem Wolkenbruch auch entgehen wollen. Bei dieser Gelegenheit erfahre ich, daß der Pura Sambhu tatsächlich 1963 bei dem Vulkanausbruch zerstört wurde. Mir wird erzählt, daß nicht die Lava den Tempel zerstörte, sondern die Asche und die Eruption den Tempel zerstörte. Der Wiederaufbau soll 4 Jahre später begonnen haben. Schade, daß sich der Gunung Agung so wolkenverhangen zeigt. Ich denke, daß der Ausblick auf den Vulkan wohl spektakulär hätte sein können. So aber mache ich mich bei Nieselregen auf den 2,5 km langen Abstieg.


Somit freue ich mich auf eine weitere, baldige, interessante Erkundung des Besakihkomplexes.

Viele Grüße,

-- Kembang --


__________________
Lächeln bringt meist mehr als 1000 Worte.

21.10.2010, 09:46 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an kembang senden
Kilat
Mitglied



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:
Beiträge: 25

Kilat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo Kembang,

Ja jener Tempel ist direkt oberhalb des Pura Batu Madeg, keine Entfernung
vielleicht 20-30 m höher gelegen, so glaube ich mich zu erinneren. Du wirst ihn sicher finden. Zu jenem Prapen bzw. Pura Naga Basuki führt ein steiler, teilweise stufiger Pfad bergauf und Du befindest Dich definitiv noch im Besakih-Komplex.
Dahinter bzw. höher gelegen kommt nur noch Grün.

Ist der Tempel auf Deiner Übersichtskarte eingezeichnet bzw. vermerkt?



Beste Grüsse,
Kilat

21.10.2010, 19:51 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kilat senden
Bernd Rose
Kaiser




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jerman
Beiträge: 1042

Bernd Rose ist offline
Sekala & NiskalaAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Kilat,

> Koennte sein, aber vielleicht sprechen wir auch von zwei unterschiedlichen Tempeln?
> Und die Steinsammlung mit Palungan ist ja dieses Jahr noch da gewesen.

Deiner Beschreibung nach kann es sich wohl nur um den Pura Peninjoan handeln.
Dieser liegt 20-30 Hoehenmeter oberhalb des Pura Batu Madeg ...

@ Kembang

Als Langschlaefer muss ich zu meiner Schande gestehen, noch nie so frueh,
wie Du, den Besakih-Komplex besucht zu haben. Der Naga Basuki Schrein
soll sich im 7. Innenhof des Pura Penataran Agung, verdeckt durch
Baeume/Straeucher, befinden ...

> Nur zur Besaenftigung ? Oder auch zur Huldigung und Verehrung ?
> Denkst Du im weitestgehenden Sinne an eine 'Angstreligion' ?

Den balinesischen Hinduismus als reine 'Angstreligion' zu bezeichnen,
wuerde der komplexen Aghama Hindu Dharma sicher nicht gerecht ...

... allerdings kann ich es durchaus nachvollziehen, dass die Balinesen,
nach dem gewaltigen Vulkanausbruch des Gunung Agung 1963,
Angst vor dem Zorn der Goetter verspuerten ...

MfG Bernd


__________________
»To follow the dream- and so- always...« Lord Jim - Joseph Conrad

22.10.2010, 07:43 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bernd Rose senden
kembang
Kaiser



Dabei seit: Oktober 2004
Herkunft:
Beiträge: 1065

kembang ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Zitat:
Original von Bernd Rose
Deiner Beschreibung nach kann es sich wohl nur um den Pura Peninjoan handeln.
Dieser liegt 20-30 Hoehenmeter oberhalb des Pura Batu Madeg ...



Daran dachte ich auch schon. Der Pura Peninjoan liegt zwar oberhalb des Pura Batu Madeg, aber seitlich. Kilat schreibt jedoch, daß sich der Pura Naga Basuki / Besakhi direkt oberhalb des Pura Batu Madeg befinden soll.

Ich möchte in baldigster Zeit meine balinesischen Freunde einladen, mit mir in einem Bus zum Pura Sambhu / Besakhi ( Pura Pengubengan / Besakhi ) zu reisen. Nach dieser, für mich noch in die Tat umzusetzenden Idee, werde ich Euch über den Pura Naga Basuki / Besakhi oder doch Pura Peninjoan berichten.

Zitat:
Original von Kilat
Ist der Tempel auf Deiner Übersichtskarte eingezeichnet bzw. vermerkt?



Der Pura Naga Basuki / Besakhi ist, so wie Du ihn beschrieben hast, in keiner meiner Karten aufgezeichnet, noch in meinen balinesischen Religionsbüchern erwähnt worden.

Zitat:
Original von Bernd Rose
Der Naga Basuki Schrein soll sich im 7. Innenhof des Pura Penataran Agung, verdeckt durch Baeume/Straeucher, befinden ...



Ich mag es wirklich sehr, wie Du testest, ob Deine Leser Deinen Gedanken folgen können. Denn der 7. Innenhof des Pura Penataran Agung ist eher leer. Es ist wohl ein magischer Ort, dieser 7. Innenhof. Hier geht es um das Symbol Sunya Loka. Sunya Loka kommt aus dem Sanskrit und bedeutet, daß Gott sehr geheimnisvoll ist. Vermutlich wolltest Du mir dies sagen @ Bernd ? Auch daß der Schrein der Naga Basuki durch Bäume und Sträucher verdeckt ist, deutet für mich darauf hin, daß wir uns in einer spiritualen Welt befinden .. ?

Zitat:
Original von Bernd Rose
Den balinesischen Hinduismus als reine 'Angstreligion' zu bezeichnen, wuerde der komplexen Aghama Hindu Dharma sicher nicht gerecht ...




Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Euch allen,

-- Kembang --


__________________
Lächeln bringt meist mehr als 1000 Worte.

22.10.2010, 15:22 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an kembang senden
Kilat
Mitglied



Dabei seit: Februar 2007
Herkunft:
Beiträge: 25

Kilat ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Genial,
danke noch einmal Euch Beiden für Eure Aufmerksamkeit.

Ich denke es ist der Pura Peninjoan.
Könnt Ihr mir etwas zu seiner Entstehungsgeschichte erzählen?
Was wisst Ihr denn darüber und was bedeutet Peninjoan?

Beste Grüße
Kilat

22.10.2010, 21:53 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Kilat senden
Bernd Rose
Kaiser




Dabei seit: November 2001
Herkunft: Jerman
Beiträge: 1042

Bernd Rose ist offline
Pura PeninjoanAntwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hey Kilat,

Peninjoan bedeutet 'Aussicht'. Es handelt sich um einen Wächtertempel.
Der Tempel ist Empu Kuturan gewidmet. Odalan ist Wraspati Wage Tolu.
Er ist nicht so alt, wie er aussieht ...

MfG Bernd


__________________
»To follow the dream- and so- always...« Lord Jim - Joseph Conrad

24.10.2010, 12:14 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Bernd Rose senden
Holger
Senior Mitglied



Dabei seit: Juni 2002
Herkunft:
Beiträge: 62

Holger ist offline
  Antwort mit Zitat Beitrag editieren/löschen Nach weiteren Beiträge von  suchen Diesen Beitrag einem Moderator melden        IP Adresse Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

da ich gerade in Bali bin habe ich mich mal erkundigt wegen dem Pura Naga Basuki.

Da ich in eine hochangesehene Brachmanenfamilie eingeheiratet bin habe ich gleich mal Ibu gefragt die zur Zeit des Ausbruchs des Gunung Agungs in Denpasar war. Erst letzte Woche waren wir im Besakih beten und meine Schwiegermutter sagte mir das die hinteren obersten drei Innenhoefe den Pura Naga Basuki bilden. Die Geschichte mit der lava und der Hoelenoeffnung kann sie nicht bestaetigen und hat sie noch nicht gehoert.

Bin nur noch 2 tage hier, schade


Gruss Holger

26.10.2010, 14:22 Profil von Füge  deiner Freunde-Liste hinzu Email an Holger senden
[  1  2    »  ]   « Vorheriges Thema Nächstes Thema »
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Anzeigen:



AGENTUR::BALI-INFO::MAGAZIN::TWITTER::

Powered by: Burning Board © 2001 WoltLab GbR
Das Forum ist ein Service von
CMS-MEDIEN ++Agentur für Kommunikation++

All rights reserved. Copyright by CMS-MEDIEN AGENTUR

Impressum
Nutzungsbedingungen